Felix der Hase ist SOS-Kinderbotschafter

Felix der Hase im SOS-Feriendorf in Caldonazzo, Italien.

Felix mit Helmut Kutin und einigen Kindern des Feriendorfes

07. August 2013

Am Wochenende feierten die SOS-Kinderdörfer weltweit mit dem Hasen.

Seit fast 20 Jahren reist Felix der Hase um die Welt und entdeckt neugierig fremde Kulturen. Nun wurde der reiselustige Kuschelhase zum Kinderbotschafter der SOS-Kinderdörfer weltweit ernannt.

In einer feierlichen Zeremonie im SOS-Feriendorf Caldonazzo in Italien überreichte Helmut Kutin, Präsident des internationalen Feriendorfes, Felix die offizielle Ernennungs-Urkunde. „Felix ist ein toller Kinderbotschafter, er erzählt den Kindern in Deutschland in liebevollen Briefen von Kindern in anderen Ländern. Deshalb passt er so gut zu uns“, so Helmut Kutin. Er und die SOS-Feriendorf-Kinder freuten sich, dass der Kuschelhase in Lebensgröße zu ihnen nach Caldonazzo gereist war und nahmen ihn herzlich in Empfang. Von Kindern aus Italien, Ungarn, Österreich, Polen, Russland und Spanien bekam Felix zum Abschluss Bilder, in denen sie ihre Heimat vorstellen.
 
Autorin Annette Langen und Illustratorin Constanza Droop sahen bereits 1994, als das erste Buch „Briefe von Felix“ im Coppenrath Verlag erschien, in dem Hasen einen „Botschafter für Kinder aus aller Welt“.

Felix‘ Weltoffenheit und das Interesse für fremde Kulturen entsprechen auch dem Grundprinzip der SOS-Kinderdörfer, die in Afrika, Asien, Amerika und Europa vertreten sind. Hermann Gmeiner, Gründer der SOS-Kinderdörfer, pflegte zu sagen: „Gutes tun ist leicht, wenn viele helfen.“ Er legte 1949 den Grundstein für die heute 545 SOS- Kinderdörfer auf der ganzen Welt.