Eure lustigsten Geschichten

Restaurant Besuch

Zoe (14)

Ich hatte mich mit meiner ABF Amélie in einem Sternerestaurant verabredet. Wir wollten endlich mal wieder einen schönen Beste-Freundinnen-Tag machen.

Erst gingen wir shoppen. Unserer fetten Beute stellten wir dann im Restaurant unter den 2er-Tisch.

Ich bestellte mir Spaghetti mit Meeresfrüchten und sie sich eine Pizza Hawaii.

Dazu gab es eine große Karaffe Wasser. Wir alberten herum, „spielten“ mit dem Essen und machten noch so anderes Zeug. Als ich gerade einen Schluck Wasser nahm, stuppste mich Amélie an und deutete auf den Nachbartisch. Flo! Was macht der denn hier? Oh mein Gott, hoffentlich hat der nicht zugesehen! Doch, hat er. Er schaute uns mit aufgerissenen Augen an. Oh Mist! Ich habe mich so erschrocken, dass ich das Wasser, dass ich im Mund hatte, mit einem Mal ausspuckte. Und nein, es landete nicht schön sauber zurück im Glas, sondern verteilte sich teils auf meinem Schwarm, teils auf meiner Freundin. Schrecklich! Und wisst ihr was? Ich dachte das wäre schon peinlich genug. Aber bei meinem Glück musste es ja noch schlimmer werden. Flo wendete sich wieder seinem Essen zu, während ich noch unter Schock stand. Amélie sagte, sie würde auf die Toilette gehen, und sich so gut es geht zu säubern. Aber ich wollte nicht alleine hier sitzen bleiben, denn auch die Kellner schauten mich schon schief an. Also sprang ich auf, um ihr hinterher zu rennen, blieb aber mit meinem linken Fuß in der Schlaufe von einer dieser blöden Einkaufstüten hängen und flog volle Kanne hin. Doch bevor ich auf dem Boden aufschlug, konnte ich mich gerade noch an etwas auf dem Tisch festhalten. Es passierte einfach so aus Reflex, und so kam es, dass ich in einem 4- Sternerestaurant eine weiße Tischdecke mit allem was drauf stand herunterriss. Natürlich landete alles auf mir drauf und Flo krümmte sich vor Lachen. Ich wollte nur noch hier weg. Also stürtzte ich auf die Toilettentür zu, rannte am meiner besten Freundin vorbei, die mich fragte, was los sei. Aber ich tat so, als würde ich sie gar nicht sehen verrammelte die Kabinentür und kletterte aus dem kleinen Fenster. Zum Glück war es nicht so hoch. Höchstens 2 Meter …

1 Woche später kam eine Rechnung für das Chaos, dass ich veranstaltet habe. ÜBER 150€!!!

Mit der ganzen Reinigung, dem Essen und so.

MEEEEGGGAAAAA PEINLICH!!!

Karaoke Abend

Patricia (15)

Meine Freundinnen hatten mich zu einem Karaoke-Abend überredet. Eigentlich ja schon peinlich genug. Aber gut - mitgehangen - mitgefangen. Vor unserem Lied ging ich noch einmal auf die Toilette, um mich frisch zu machen.

Dann unser Auftritt. Danach --- Schweigen!

Obwohl wir zu dritt auf die Bühne gegangen waren, starrten alle Gäste nur auf mich. Warum?

An meinem Schuh klebte ein etwa 1 Meter langer Toilettenpapierstreifen - ich war da wohl irgendwie mit einem feuchten Schuh im WC draufgetreten - und nun hatte ich ihn hinter mir her auf die Bühne geschleift... Ich schloß einfach nur noch die Augen und wollte im Boden versinken...


zurück zur Übersicht