Interview mit Autor Nicholas Gannon

13. November 2017

Kika zeigt einen Blick hinter die Kulissen und gibt Tipps zum Nachmachen

Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt erzählt vom 11-jährigen Archer, der die Welt erforschen will, vom Dschungel bis zur Wüste – genau wie seine Großeltern! Doch die verschwanden vor zwei Jahren spurlos bei einer Expedition am Südpol. Seitdem lassen Archers Eltern ihn kaum noch vor die Tür. Schluss mit der Entdecker-Tradition! Doch als eines Tages ein einäugiger Kapitän vor Archers Tür auftaucht und ihm einen Haufen Koffer mit Reiseaufzeichnungen übergibt, steht für Archer fest: Er muss zum Südpol reisen und seine Großeltern finden! Ein neuer Schatz in der Kinderliteratur und eine Hommage an die Kraft der Fantasie.

Genial erdacht und opulent illustriert von Nicholas Gannon. Hier geht es zu einem tollen Interview mit dem kreativen Künstler.